FANDOM


WORHuntsmen 00003

Eine Karte von Remmant mit den vier Königreichen hervorgehoben

Remnant ist die Zukunft-Fantasy-Welt von RWBY, mit Luftschiffen, Gadgets, High-Tech-Waffen und eine Form der natürlichen Energie namens Dust, die nebeneinander her existieren.

Geographie Bearbeiten

Die vier Königreiche von Remnant sind Vale (Mitte), Vacuo (Westen), Atlas (Norden) und Mistral (Osten). Jedes der Königreiche hat ihre eigene Kultur - zum Beispiel ist Atlas bekannt für seine kriegerische Natur und technologischen Fortschritt, und Vacuo für seine rauen-und-tumblen Lebensstil.

Vale und Vacuo befinden sich auf dem Kontinent Sanus. Mistral ist auf dem Kontinent von Anima. Atlas ist auf dem Kontinent von Solitas. Vytal ist der Name der Insel im Norden von Vale. Eine andere bekannte Landmasse ist Menagerie, der Kontinent unten rechts.

Der letzte drachenförmige Kontinent (westlich von Vale, nördlich von Vacuo) bleibt unerklärt. Obwohl er scheinbar an einem Punkt bewohnt war, gibt es derzeit keine Siedlungen auf diesem Kontinent.

Geschichte Bearbeiten

Nach den Angaben in "Ruby Rose" ist die frühe Geschichte von Remnant längst vergessen, wobei Erinnerungen in Form von Mythen und Legenden weitergegeben werden. Eine solche Legende ist auch die Existenz der Jungfrauen, die Inhaber einer immensen Macht sind, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. Eine andere frühe Legende erzählt, dass außerordentlich starke Krieger mit silbernen Augen vom Grimm gefürchtet wurden und ihre Feinde mit einem einzigen Blick niederschlagen konnten.

In der Welt von Remnant besitzen alle Lebewesen eine Seele, deren physische Manifestation als Aura bekannt ist: eine Form von angeborener Energie, die dem Benutzer bestimmte Fähigkeiten und Kräfte verleiht. Einzigartige Ausdrücke dieser Fähigkeiten, die für Individuen spezifisch sind, werden als Semblances bezeichnet. Remnant wird von zwei intelligenten Arten - Menschen und Faunus, einer Rasse von Mensch-Tier-Hybriden besiedelt.

RemnantGrimm

Die Menschheit kämpft gegen Grimm.

Die Legende besagt, dass die Menschheit aus dem Staub in eine feindliche Welt geboren wurde, gezwungen, für das Überleben gegen seelenlose Kreaturen der Dunkelheit, bekannt als Grimm, zu kämpfen. Jedoch entdeckte der Mensch eine Kraft, die ihnen helfen würde, die Kräfte der Dunkelheit zu bekämpfen; Sie nannten ihre neu entdeckte Macht, Dust, nach dem, aus dem sie gebildet wurden. Bewaffnet mit Dust, was auch "Zorn der Natur" genannt wurde, schaffte es die Menschheit das Blatt gegen die Grimm zu wenden.

In der Abwesenheit von Dunkelheit war die Menschheit in der Lage, Zivilisationen zu bauen und diese in der ganzen Welt zu verbreiten. Der Bergbau von Dust war weiterhin eine große Industrie, was zum Aufstieg großer Unternehmen wie der Schnee Dust Company führte.

Doch nachdem sie die Grimm-Bedrohung überlebt hatten, begann die Menschheit sich gegen sich selbst zu richten und rollte in eine Reihe von selbstzerstörenden Konflikten. Der größte von ihnen war der Große Krieg, man kämpfte wegen des Individualismus und Selbst-Ausdrucks. Zwischen den Menschen und dem unterjochten Faunus entstand auch ein Konflikt, der schließlich die Faunusrechtsrevolution auslöste.

In der heutigen Zeit leben die meisten Menschen innerhalb der vier Königreiche; Vale, Mistral, Atlas und Vacuo. Durch eine Kombination von menschlicher Hartnäckigkeit und der Nutzung von natürlichen Barrieren gelang es diesen Siedlungen, zu überleben und gelten nun als "sichere Häfen" und "Leuchtfeuer der Hoffnung" für die Menschheit. Allerdings gibt es kleine Dörfer und Nomadengemeinschaften außerhalb der Hauptkönigreiche, obwohl diese anfälliger für Grimm-Angriffe sind. Dies betont nochmal, dass Remnant keine besonders einladende Welt für Mensch und Faunus ist.

Nach dem Großen Krieg wurden Huntsman Academies, wie die Beacon Academy, geschaffen, um Huntsmen und Huntresses, Krieger, deren einziger Zweck es war, die Grimm mit einer Kombination von mächtigen Waffen, Aura und Dust zu bekämpfen, zu trainieren. Dabei schützen sie diejenigen, die sich nicht vor den Gefahren von Remnant schützen können.

Politik Bearbeiten

In der World of Remnant Episode, "Kingdoms" wird eine kurze Beschreibung gegeben, wie die Königreiche regiert werden: Jedes Königreich hat einen Regierungsrat, der die Bedürfnisse ihres Volkes repräsentiert. Die Befugnisse und Zuständigkeiten dieser Räte (sowie wie die Mitglieder ernannt werden) ist nicht bekannt.

Hist2 00004

Die Königreiche werden von Räten regiert

Im Bereich der Sicherheit haben sie bekanntermaßen Einfluss auf die Verwaltung der Huntress Akademien - in "Breach" kritisierte der Rat von Vale Ozpin nach einer Grimm - Invasion in der Stadt und hat die Befugnis, seine Eignung als Direktor von Beacon in Frage zu stellen.

Abgesehen von Huntsman, ist auch die Existenz von konventionellen Militär bekannt, aber nicht alle Königreiche halten Armeen. Das Reich des Atlas ist bekannt für ihre beträchtliche militärische Kraft, sie halten eine große Luftflotte, sowie Roboter Soldaten.

Obwohl die Welt in einem beispiellosen Friedenszustand steht, bedrohen soziale Fragen den Status quo - rassistische Spannungen zwischen Faunus und Menschen, bestehen weiterhin durch fortbestehende Vorurteile in der Gesellschaft, die unmoralischen Praktiken der Schnee - Dust - Company sowie die Agitation der White Fang Terrorgruppe, verursachen weiterhin Reibung in der Gesellschaft.

Die Grimm sind immer noch in den wilden Gebieten außerhalb der vier Königreiche. Der Erzählung nach in der "Kingdoms" Folge impliziert, dass die Zukunft der Menschheit stark von der fortgesetzten Zusammenarbeit der vier Königreiche abhängig ist.

Kultur Bearbeiten

Vytal festival fairground

Das Vytalfestival ist ein Ereignis, bei dem die verschiedenen Kulturen von Remnant gefeiert werden

Remnant hat eine lebendige Kultur aufgrund der Vielfalt seiner Bewohner. Jedes der vier Königreiche hat eine einzigartige Identität und einen unverwechselbaren Charakter, dieser wird durch Veranstaltungen wie das Vytal Festival, wo die Menschen von Remnant versammeln, um ihre Kulturen zu feiern, gefördert.

Angesichts der Wichtigkeit von Huntsman und Huntresses in der fortdauernden Existenz der Menschheit, ist ein Teil des Vytal Festivals auch ein Kampf-Turnier zwischen Studenten der jeweiligen Akademien des Königreichs.

Namen

Ein bedeutender Teil der weltweiten Kultur von Remnant ist die Praxis, Kinder nach Farben zu benennen.

Während des Großen Krieges versuchten tyrannische Unterdrücker, den Individualismus und die Selbstdarstellung zu begrenzen. Als Reaktion auf die Versuche der Verfolger, Kunst zu zerstören, begannen die Menschen, ihre Kinder nach einem grundlegenden Element der Kunst zu benennen - Farben - um so die Botschaft zu vermitteln, dass auch die nächste Generation losziehen würde, um ihre Individualität zu kämpfen.

Nach dem Ende des Krieges und der Niederlage dieser Unterjochung setzte sich die Praxis bis in die Gegenwart fort, und praktisch alle Bürger von Remnant haben Namen, die von Farben abgeleitet sind.

Diskriminierung

Es gibt eine erhebliche Diskriminierung gegenüber Faunus in Remnants Vergangenheit und Gegenwart. Seit dem Faunuskrieg, in dem sie durch das Gesetz Freiheit erlangt haben, stehen Faunus trotzdem weiterhin vor Diskriminierung und Ausbeutung von Menschen. Ob dies die Norm einer Minderheit ist, ist unbekannt; Aber es ist genug, dass immer mehr Faunus sich der Terroristengruppe, White Fang, zuwenden.

Im Gegensatz dazu scheint Remnant eine sehr egalitäre Welt zu sein, wenn es um die Geschlechter geht, wie es bei der Beacon Academy zu sehen ist. Beide Geschlechter teilen sich Umkleideräume, und Teams, die beide Geschlechter in ihnen haben, teilen einen Schlafsaal. Es scheint niemals Animosität von Männern gegenüber Frauen oder Frauen gegenüber Männern zu geben.

Technology Bearbeiten

Remnant hat eine Vielzahl von fortschrittlichen Technologien. Insbesondere das Königreich Atlas ist bekannt für seine technologischen Fortschritte in zahlreichen Gebieten. Die meisten Technologien werden von Dust angetrieben, der die primäre Energiequelle in Remnant ist.

Eines der bedeutendsten Beispiele für Remnants Technik sind die Waffen von Huntsman und Huntresses. Einzigartige Waffen die von den Anwendern individuell entworfen und hergestellt werden. Sie verwenden eine Vielzahl von Techniken, um ihre Effektivität zu steigern, wie zum Beispiel in-the-field-Transformationen und die Nutzung von Dust im Kampf.

PennyStructure

Robotik ist ein fortgeschrittenes Feld in Remnant - Penny ist das erste synthetische Wesen, das in der Lage ist, eine Aura zu produzieren

Das Gebiet der Robotik, sowie künstliche Intelligenz, ist unglaublich fortgeschritten in Remnant. Androide, die speziell für den Kampf konstruiert wurden, sind bekanntlich eine Hauptstütze des atlesischen Militärs, mit Einheiten wie dem Atlesian Knight-130 und Atlesian Knight-200, die fähig sind, autonom zu operieren. Große menschlich gesteuerte mechanische Anzüge, wie der Atlesian Paladin-290, werden ebenfalls von Atlas produziert. Allerdings ist die bemerkenswerteste Leistung auf dem Gebiet der Robotik die Schaffung von Androiden, die Aura erzeugen können (für die eine Seele als notwendig erachtet wird). Penny Polendina ist die erste und einzige Roboter derzeit bekannte Roboter der das kann.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki